Direkt zum Inhalt
graffiti

Grenzen zwischen Street Art und der Kunst als Lastfaktor

Die Graffiti Kunst wird häufig auch als Street Art bezeichnet. Seitdem sich die Wandmalerei seit der Entstehung Anfang der 1970er Jahre des vorigen Jahrhunderts in vielen Städten auch gesellschaftlich manifestiert hat, kommt auch der Tourismus auf den Geschmack. Dennoch muss betont werden, dass Street Art nicht immer und überall beliebt ist. Wohl ist die eine oder andere Kunstmalerei auch nur unter subjektiven Schönheitsmerkmalen zu bewerten. Die Schönheit liegt bekanntlich auch im Auge des Betrachters. Man muss sich aber dessen bewusst sein, dass insbesondere die Graffiti Kunst heute eine erlernte Tätigkeit ist, die auch von Profis unterrichtet wird. Viele der heute etablierten Künstler werden daher auch gezielt von Regierungen beauftragt, in ihrem Viertel eine Graffiti-Kunst entstehen zu lassen. Das sind insbesondere Stadtviertel, die von der urbanen Jugendkultur bevölkert werden. Damit man sich darunter etwas vorstellen kann, sollte vielleicht der Blick auf das bekannte Londoner Szeneviertel Shoreditch gerichtet werden.

Londons Street Art als Tourismusmagnet

Der Stadtteil im Osten Londons könnte diverser nicht sein. Auf der als Hauptstraße bezeichneten Meile mit dem klingenden Namen „Bricklane“ findet man heute alles, was man sich unter dem Modelabel der Londoner Szene vorstellen kann. Aufgrund der Nähe zum Londoner Bankerviertel verirren sich aber nicht nur noble Banker in die Region. Vom Curry-Restaurant bis hin zum klassischen Hippie finden Sie in dem Viertel alles, was den Namen „divers“ wohl gerecht wird. Gerade dieser Stadtteil ist auch bei Touristen wegen seiner Graffiti Kunst bekannt. Insbesondere junge Leute kommen gezielt nach London, um den Stadtteil zu besuchen. Wenn die lokalen Größen vor Ort Graffiti zeichnen, dann finden Sie meist eine Traube von begeisterten Fans. Auch das gehört heute zu einem modernen Tourismuskonzept einer kreativen Stadtpolitik. London ist aber nur das Symbol eines Trends, der mittlerweile weltweit zu beobachten ist. Im abschließenden Kapitel wollen wir einige wichtige Städte nennen.
Graffiti als Attraktion im Städtetourismus

Wenn Sie über die rumänische Hauptstadt Bukarest lesen, werden Sie wohl kaum an Graffiti denken. Dennoch hat sich die Stadt weltweit in der Graffiti Kunst einen Namen gemacht. Neben Bukarest steht auch Bogota in Kolumbien hoch im Kurs. Die Stadt ist voll mit schöner Street Art.

Quelle Foto: pixabay.com

 

Tags

Ähnliche Beiträge

About

Auf dieser Seite veröffentliche ich Glückwünsche, Sprüche & Grüsse. Gerne können Sie uns auch Feedback zukommen lassen. Wir hoffen die Seite gefällt Ihnen.